Tipp der Woche

< zurück zur vorherigen Seite

Auszug aus der Computerzeitschrift CHIP 05/2002

Teure Werbe-SMS

Eine SMS mit dem Text "Für Sie ist ein Hotelgutschein hinterlegt, melden Sie sich unter 0190-xxxx" auf dem Handy hört sich viel versprechend an. Hinter solchen Werbe-SMS verbergen sich jedoch oft nur teure 0190-Nummern, und sobald Sie zurückrufen, schnappt die Webfalle gnadenlos zu. Das angebliche Wochenende im Hotel kostet so viel wie ein 14-tägiger Urlaub - pro Anruf.

Oftmals wird die gefährliche Ziffernkombination auch noch versteckt, etwa hinter der Landesvorwahl. Dann heißt es eben "00490190xxxx". Oder es wird schlicht die Netzvorwahl der Telekom, 01033, an den Anfang gestellt. Der ahnungslose Anrufer landet dann in einer Warteschleife, während beim Anbieter die Kasse klingelt.

Vor solchen miesen Angeboten können Sie sich kaum schützen. Allerdings sollten Sie sich dennoch unter mail@wettbewerbszentrale.de an die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs in Bad Homburg wenden. Die kann dann die unseriösen Werber abmahnen.

Außerdem sollten Sie sich unter www.robinsonliste.de in die gleichnamige Liste eintragen lassen. Werbefirmen schließen üblicherweise auf dieser Liste vermerkte Nummern auf freiwilliger Basis von ihren Werbeaktionen aus. Rechtsverbindlich ist das jedoch nicht.

zur Startseite