Tipp der Woche

< zurück zur vorherigen Seite


Computer-Dienstleister haften nicht, wenn Sie Ihre Daten nicht ausreichend sichern

Viele Unternehmer haben selbst keine Zeit dafür, ihre Computer regelmäßig zu warten, Firewalls, AntiViren-Software sowie andere wichtige Schutzprogramme zu installieren.

Beauftragen auch Sie eine Firma oder einen Freiberufler mit solchen Arbeiten? Dann sollten Sie sich bewusst sein, dass die regelmäßige Sicherung Ihrer Daten trotzdem Chefsache bleibt.

Wenn nämlich der Dienstleister bei seinen Arbeiten einen Systemabsturz verursacht, infolge dessen Daten verloren gehen, muss er Ihnen gegenüber nicht dafür haften. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden (Meldung vom 7.4.2004, AZ: 13 U 133/03).

Die
Begründung: Für einen Unternehmer muss es selbstverständlich sein, seine Computer-Daten zuverlässig, zeitnah und umfassend zu sichern. Eine tägliche Sicherung der neu erstellten Daten und zumindest eine wöchentliche Vollsicherung des Systems ist laut Gericht zu erwarten. Sichert der Unternehmer die Daten nicht oder nur selten, trifft ihn beim Datenverlust eine Mitschuld. Diese überwiegt eine eventuelle Pflichtverletzung des Dienstleisters, der sich vor einem datengefährdenden Eingriff danach erkundigen muss, ob Ihre Datensicherung dem aktuellen Stand entspricht.

Auszug aus: Handbuch für Selbstständige und Unternehmer Juni 2004

Praxistipp: Daten können Sie nicht nur durch Anwenderfehler verlieren. Festplatten geben von heute auf morgen den Dienst auf, und wenn Sie mit Ihren Computern ans Internet angebunden sind, müssen Sie täglich damit rechnen, dass ein Virus oder anderer "Schädling" Ihre Daten zerstört. Machen Sie sich deshalb tägliche Datensicherungen zur Gewohnheit, am besten auf CD-ROM. Dafür brauchen Sie nur ein CDROM-Laufwerk, eine oder mehrere wiederbeschreibbare CD's und wenige Minuten Zeit am Ende des Arbeitstags.

Empfehlung: Ich empfehle Ihnen die Nutzung von CD-RWs. Datenmenge bis zu 650 MegaByte können zu geringen Kosten gesichert werden
Inzwischen sind auch DVD-Brenner sehr verbreitet und im Preis erschwinglich. DVDs können bis zu 4,7 GigaByte speichern.

Siehe auch: Tipp der Woche: Backup/Datensicherung

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, kontaktieren Sie mich bitte. <kontakt>

zur Startseite