Tipp der Woche

< zurück zur vorherigen Seite

Auszug aus "Prof. Dr. Lothar Seiwerts Sofort-Tipp Ausgabe vom 16.10.2008"

Das Dateinamen-Geheimnis

Das Dateinamen-Geheimnis

Vermeiden Sie Zeitverlust und Unübersichtlichkeit durch ein einfaches Dateinamen-System:

Das Geheimnis der Ordnung ist die Formel

Datum-Ziel-Zweck“.

1. Datum: Benutzen Sie die umgekehrte Schreibweise.

Gewöhnungsbedürftig aber wichtig, um im PC kein Wirrwarr zu schaffen.
Der 12. Oktober 2008 wird also mit 2008-10-12 kodiert.

2. Ziel: Nach einem Leerzeichen folgt das Ziel: Das ist bei Briefen der Adressat (also Meyer – oder auch ein Kürzel und bei Projekten der Projektname.

Unsere Datei heißt dann bereits: 2008-10-12 Projekt B ....

3. Zweck: Zuletzt kommt der Zweck: ein, zwei Stichwörter, die den Inhalt der Datei beschreiben.

Bei Briefen ist das oft eine Kurzform des Betreffs („Rechnung“, „Kündigung•, bei Projektdaten etwa „Recherche“, „Bericht• etc.).
Unsere Datei heißt dann
2008-10-12 Projekt B Notizen

zur Startseite